Master Messe Wien
: : :
Tage Stunden Minuten Sekunden

Master Messe Wien

Datum:
Freitag, 15.11.2019
10:00 - 16:00 Uhr

Ort:
MGC Messe in Wien (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Master Messe Wien

Datum:
Freitag, 15.11.2019
10:00 - 16:00 Uhr

Ort:
MGC Messe in Wien (Anreise »)

Eintritt: *
3€ Online-Anmeldung »
5€ Tageskasse
* vor Ort zu zahlen

Vorträge auf der Master Messe

Die Master Messe Wien bietet ein umfangreiches Vortragsprogramm zu allen Themen rund um das Masterstudium: Von der Wahl des Studiengangs über die Finanzierung des Studiums bis zu den Karriereaussichten nach dem Studium. Viele Aussteller präsentieren ihr Angebot und laden zur Diskussion ein.

Die Übersicht ist noch nicht vollständig und wird kontinuierlich aktualisiert.

09:30 - 10:00 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Manager Dual Career Service at Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Manager Dual Career Service at Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB). Neben seiner aktuellen Tätigkeit als Manager Dual Career Service bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie war er viele Jahre als Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V aktiv und hat bereits an verschiedenen Hochschulen Career Service-Abteilungen aufgebaut und geleitet. Als Berater und Gutachter ist er auch international im Hochschulsektor eingebunden. In seiner täglichen Beratungspraxis beschäftigt er sich mit allen Fragen, Wünschen und Sorgen, die Schüler, Studierende, Absolventinnen und Absolventen im Themenfeld Bildung und Karriere umtreiben.

10:50 - 11:20 Uhr

Internationale und praxisorientierte Master-Studiengänge an der IMC FH KremsStudy the Art of Applied Sciences
Studienberatung der IMC FH Krems

Die IMC Fachhochschule Krems gilt als Zentrum für internationale und praxisorientierte Hochschulausbildung. Wir bieten Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschaft, Digitalisierung & Technik, Gesundheit und Life Sciences an.
Die Symbiose aus Wissenschaft, Wirtschaft und Internationalität sichert nicht nur die Aktualität in der Lehre, sondern trägt auch wesentlich zu den ausgezeichneten Berufs- und Aufstiegschancen der IMC-Absolventinnen und Absolventen bei.
Studienberatung der IMC FH Krems

Praktikum und Abschlussarbeiten als erster Schritt in der KarriereplanungPersönliche Ziele | Praktika strategisch wählen | Praktika im Ausland | Praktikums-Mythen | Vergütung | Networking
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

In dem Vortrag werden folgende Themen angesprochen: Persönliche Ziele definieren, verschiedene Arten von Praktika, Praktika strategisch wählen, mit Praktikums-Mythen aufräumen: Jugendwahn, Dauer, unbezahlt, ausgenutzt, Praktika im Ausland, Vergütung / Branchenübersicht, Networking, das wollen Personaler, Abschlussarbeiten in Unternehmen: Voraussetzungen, Kontakte, Vermarktung.
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.

11:30 - 12:00 Uhr

International Studieren - Tipps von der ESCP EuropeInternational Studieren - Tipps von der ESCP Europe
Theresa Voigt

Theresa Voigt

Study at the business school where you will go beyond businessAt Hult you will learn about the World, the Future and Yourself.
Elena Cereceda

It’s no longer enough to follow the paths of the past—that’s why Hult has designed a business school that looks to the future by focusing on developing your leadership skills, challenging you with a future-oriented curriculum, and building the global perspective that only first-hand experience can bring.

We strive to be the most relevant business school in the world.

At Hult, your ambition isn’t limited by boundaries—here, you go beyond business and blaze your own trail to lead in today’s global world. With campuses in Boston, San Francisco, London, Dubai, Shanghai, and New York, you’ll study alongside students of unparalleled diversity, and really live a global education, not just learn about it. Pursue your passions and equip yourself for a future that is changing faster than ever before with highly relevant graduate and undergraduate business degrees, a future-oriented curriculum, and real challenges from real companies.
Elena Cereceda

Prüfungskunde Leitfaden für Geprüfte und Prüfer
Paul Klingenberg – Gründer Klingenberg Verlag

Wer glaubt, dass es bei Prüfungen nichts zu lachen gibt, hat die Prüfungskunde nicht gelesen. Georg Klingenberg prüfte jahrzehntelang an verschiedenen Universitäten. Pointiert und scharfsinnig beschreibt er die Eigenheiten des Prüfungswesens und seine verschiedenen Akteure. Die humorvolle „Einführung in die Prüfungswissenschaften“ wird verlegt und präsentiert von seinem Sohn Paul Klingenberg.
Paul Klingenberg – Gründer Klingenberg Verlag

Georg Klingenberg war Professor für Römisches Recht. Er lehrte an den Universitäten Graz, Wien, München und Linz. Sein Sohn Paul Klingenberg gründete für das Buch seines Vaters einen Verlag. Er studiert Philosophie an der Karl-Franzens Universität in Graz.

12:10 - 12:40 Uhr

Wie finanziere ich mein Master-Studium?Infos rund um die Studienförderung | Antragsstellung | Studienwechsel und -abbruch
ADir. Karl Kichhofer - Referatsleiter Studienbeihilfebehörde

Informationen zur Studienförderung bzw. Studienbeihilfe:

Wie stelle ich einen Antrag?
Wo muss ich diesen Antrag stellen?
Auf was muss ich achten, damit ich die Beihilfe nicht zurückzahlen muss?
Was passiert bei einem Studienwechsel oder Studienabbruch?
Beantwortung von Fragen!!
ADir. Karl Kichhofer - Referatsleiter Studienbeihilfebehörde

13:30 - 14:00 Uhr

Erstens bist du anders. Und zweitens als du denkst.Der individuelle Fingerabdruck | Eigene Persönlichkeit für die Studienwahl nutzen
Benjamin Pieck – Psychologe & Gründer des Onlineportals matchingbox

Wir tun es doch jeden Tag: „Typisch BWL’er. Typisch Jurist. Typisch Informatiker.“ Oft haben wir uns schon eine Meinung über unsere Mitmenschen gebildet, ohne sie richtig kennengelernt zu haben. Wenn es doch auch so einfach bei der Wahl des passenden Studiengangs wäre. Was grundsolides wie Wirtschaftswissenschaften oder was neuartiges wie Audio Engineering? Orientierungsangebote und Informationsportale geben oft nur unbefriedigende Ergebnisse ab. Wieso nicht sich auf den individuellen Fingerabdruck verlassen, die eigene Persönlichkeit? Vom Einfluss durch Kaugummis über die große Selbstillusion bis hin zum ältesten Spiel der Welt. Benjamin Pieck, Psychologe und Gründer des Onlineportals „matching box“, nimmt uns mit auf eine Reise, in der unsere Persönlichkeit die Welt um uns herum konstruiert.
Benjamin Pieck – Psychologe & Gründer des Onlineportals matchingbox

Co-Founder @matchingbox, HR-Entrepreneur, Personality Coach, Frischluftfanatiker, Soulmate. Das sind wohl die Schlagworte, die Benjamin Pieck am besten beschreiben. Nach seinem Psychologiestudium an der Uni Frankfurt verschlug es Benjamin erst mal nach Kairo, wo er mit Hilfe anderer Know-How-Träger ein internationales Innovationsnetzwerk aufbaute. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent und Coach für diverse Hochschulen und Unternehmen war Benjamin am Aufbau eines Matchingalgorithmus für eine renommierte deutsche Datingplattform beteiligt. Was bei der Suche nach der großen Liebe funktioniert, sollte doch auch bei der Jobsuche klappen, oder?

Bio Data Science und Biotechnische Verfahren – Werden Sie Teil der Biotech Revolution!Studieren Sie berufsbegleitend oder Vollzeit am Technopol Campus Tulln – Dem Zentrum für Biobasierte Technologien.
Denise Schneider, MSc,

Die Masterstudien richtet sich an alle die ein naturwissenschaftliches Grundstudium abgeschlossen haben und ihr Wissen vertiefen wollen. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, tiefer in die Geheimnisse und wirtschaftlichen sowie ökologischen Möglichkeiten der Biotechnologie einzutauchen.
Tulln hat sich zu einem der bedeutendsten Biotech Standorte in Österreich entwickelt. Hier sind Lehre, Forschung und Wirtschaft vernetzt. Ideal zur Nutzung von Synergien sowohl für die ForscherInnen vor Ort und die Studierenden der Fachhochschule, als auch für Kooperationspartner aus der Wirtschaft.
Biotechnische Verfahren
Modernste chemische und molekularbiologische Tools für den Einsatz in Umweltbiotechnologie, Zellfabrik, Lebensmittelqualität und Wirkstoff-Forschung. Das gesamte Spektrum der Biotechnologie – in Wahlmodulen individuell kombinierbar- Ihr perfektes Karrieresprungbrett.

Bio Data Science – berufsbegleitend zum Master of Science
Die Biologie transformiert sich in eine datengetriebene Wissenschaft. Im Master-Studium Bio Data Science lernen Sie, wie sie diese Daten, die Ihnen fundierte Einblicke in die komplexen Zusammenhänge des Lebens erlauben, generieren, analysieren und in Wissen verwandeln.
Denise Schneider, MSc,

14:10 - 14:40 Uhr

Strategie zur Auswahl des passenden MastersGeneralisierung vs. Spezialisierung | Wahl der passenden Hochschule | Studienwahl | Herausforderungen & Chancen
Rouven Sperling – Manager Dual Career Service at Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Bachelorabsolventen haben die Qual der riesigen Auswahl. Ist ein generalistischer Master sinnvoll oder sollte man sich spezialisieren? Welche Hochschule ist die richtige? Wie stellt man fest, ob ein bestimmtes Programm auch tatsächlich gut ist? Und: welches Programm bereitet am besten auf den Traumjob vor? Der Übergang zum Master ist eine Herausforderung – und eine Chance. Eine Herausforderung, da die Mastersuche recherche- und zeitintensiv ist. Eine Chance, da man bei der großen Auswahl die Chance hat, exakt das richtige Studium zu finden. Rouven Sperling zeigt, welche Fragen man bei der Suche stellen sollte – und wo man überhaupt mit der Suche beginnen sollte.
Rouven Sperling – Manager Dual Career Service at Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie

Rouven Sperling, Jahrgang 1975, studierte in Freiburg (D) und London (GB). Neben seiner aktuellen Tätigkeit als Manager Dual Career Service bei Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie war er viele Jahre als Vorsitzender des Career Service Netzwerks Deutschland e.V aktiv und hat bereits an verschiedenen Hochschulen Career Service-Abteilungen aufgebaut und geleitet. Als Berater und Gutachter ist er auch international im Hochschulsektor eingebunden. In seiner täglichen Beratungspraxis beschäftigt er sich mit allen Fragen, Wünschen und Sorgen, die Schüler, Studierende, Absolventinnen und Absolventen im Themenfeld Bildung und Karriere umtreiben.

14:50 - 15:20 Uhr

Praktikum und Abschlussarbeiten als erster Schritt in der KarriereplanungPersönliche Ziele | Praktika strategisch wählen | Praktika im Ausland | Praktikums-Mythen | Vergütung | Networking
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

In dem Vortrag werden folgende Themen angesprochen: Persönliche Ziele definieren, verschiedene Arten von Praktika, Praktika strategisch wählen, mit Praktikums-Mythen aufräumen: Jugendwahn, Dauer, unbezahlt, ausgenutzt, Praktika im Ausland, Vergütung / Branchenübersicht, Networking, das wollen Personaler, Abschlussarbeiten in Unternehmen: Voraussetzungen, Kontakte, Vermarktung.
Torben Brinkema – Journalist & Stellv. Geschäftsführer medXmedia Consulting

Referent Torben Brinkema ist Experte für das Studium im Ausland mit Schwerpunkt Australien und Neuseeland. Egal ob Auslandssemester, Summer School, Bachelor oder Master. Er ist gelernter Tageszeitungsjournalist und hat den Internationalen Studiengang Fachjournalistik in Bremen und Melbourne absolviert. Nach Stationen beim WDR sowie Welt der Wunder informiert er seit 2007 über die Studienmöglichkeiten in Down Under und betreut zudem akademische Kooperationen zwischen einzelnen Institutionen. Von Education New Zealand wurde er zum New Zealand Trained Agent ausgezeichnet. Nach Stationen in Stuttgart und Berlin lebt Torben Brinkema nun in Nürnberg. Von dort berät er Schüler und Studenten unabhängig zu ihren Bewerbungsmöglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt. Dazu unterstützt er unter anderem bei Übersetzungen in über 50 Sprachen und gibt Tipps zu Job-Bewerbungen im Ausland. Als Journalist schreibt er für verschiedene Fachmedien, unter anderem den F.A.Z.-Fachverlag Frankfurt Business Media. Seine Themen sind Bildung, Technik, Trends und Medien.
= Vorträge mit allgemeinen Infos zur Studienwahl

Ticket und Anmeldung »

Deine Vorteile bei Online-Anmeldung
  • 💵 Du sparst Eintritt. (Barzahlung vor Ort)
  • 🕜 Du kannst Termine mit Hochschulen planen und Vorträge vormerken.
  • 📧 Du erhältst dein Ticket inkl. aller Termine bequem per Mail.


Verstanden

Mit der Nutzung dieser Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen.