DAS MASTERPORTAL ÖSTERREICHS

Tipps zur Wohnungssuche für Studenten: So findest du die idealen Räumlichkeiten

Da Studenten mit ihrem Budget meist gut kalkulieren müssen, entscheiden sich viele für das günstige Wohnen in der Wohngemeinschaft.

Im Vergleich zum alleinigen Mieten einer Wohnung kannst du als Mitglied einer Studenten-WG einiges an Geld sparen. Geeignete Mietobjekte zu finden ist in den gefragten Studentenhochburgen aber nicht einfach. Während viele Mietbewerber gar nicht erst zur Besichtigung eingeladen werden, stellen andere nach dem Einzug Mängel an der Mietsache fest. In diesem Beitrag findest du 4 Tipps, die deine Erfolgschancen erhöhen, das perfekte Zuhause zu finden.

1. Alle Quellen nutzen

Gut für alle Wohnungssuchenden ist die derzeit mäßige Mietpreisentwicklung. Im Gegensatz zu den Preisen für Eigentum stiegen die Mietpreise 2016 nur leicht. „Das Angebot an leistbaren Mietwohnungen ist jedoch weiterhin nur sehr begrenzt, sodass sich gerade für junge Erwachsene die Suche nach der ersten eigenen Wohnung nicht einfach gestaltet“, bringen die Vorarlberger Nachrichten unter www.vol.at die Situation auf den Punkt.

Um trotzdem an die besten Wohnungen zu gelangen, brauchst du hinsichtlich der Recherche Fantasie und Flexibilität. Es reicht nicht eine Quelle heranzuziehen. Dabei würdest du deine Chancen massiv einschränken und viele Wohnungen gar nicht zu Gesicht bekommen. Hier ein paar Anregungen, um möglichst viele Wohnungsausschreibungen zu ergattern:

  • Zeitungsannoncen in unterschiedlichen Lokalblättern lesen
  • mehrere Online-Wohnungsmärkte durchstöbern
  • Soziale Netzwerke nutzen
  • im Gemeindezentrum und Verwaltungen fragen

Mit ergänzenden Suchanzeigen am schwarzen Brett von Universitäten, Rathäusern und in regionalen Zeitungen kannst du deine Erfolgsaussichten maximieren. Bitte außerdem Freunde, Bekannte und Verwandte, Augen und Ohren offen zu halten. Oft ergeben sich durch Kontakte die besten Angebote.

2. Unterlagen vorbereiten

Viele Vermieter erwarten es heutzutage, dass Bewerber für ihr Mietobjekt alle nötigen Unterlagen bereits zum Zeitpunkt der Wohnungsbesichtigung vorweisen können. Eine Selbstauskunft gehört hier dazu. Bewerber, die dieses Dokument beim Besichtigen bereits dabeihaben, hinterlassen beim Vermieter in der Regel einen guten Eindruck und können zusätzlich punkten. Eine Mieterselbstauskunft lässt sich ganz einfach online kostenlos ausdrucken und anschließend in Ruhe ausfüllen. Das Schreiben informiert beispielsweise über Familienstand, Einkommen, Mitbewohner und eventuelle Mietrückstände. Mit derartigen Fakten erfährt der Vermieter für ihn ausschlaggebende Hinweise zu den Bewerbern, anhand derer er seine Entscheidung fällt. Doch Vorsicht: Alle Fragen müssen Bewerber natürlich nicht beantworten. Es gibt Dinge, die niemanden etwas angehen und auch nicht gefragt werden dürfen. Dazu gehören zum Beispiel Informationen zur Familienplanung, Nationalität oder Religionszugehörigkeit.

Neben der Mieterselbstauskunft sollte eine Schufa-Auskunft mitgeführt werden. Solltest du einen Nebenjob haben, ist ein Einkommensnachweis ebenfalls vorteilhaft. Studenten, die nur geringfügig Einkünfte und demnach ein sehr knappes Budget zur Verfügung haben, sind bei der Wohnungssuche im Nachteil. Um die Chancen zu verbessern, ist ein Bürge ideal. Das könnten beispielsweise die Eltern sein. Sie bürgen dafür, dass sie finanziell aushelfen und die fällige Zahlung leisten, solltest du die monatliche Miete einmal nicht aufbringen können. Das mindert das Risiko für Vermieter erheblich.

3. Durchblick im Abkürzungsdschungel

Wohnungsanzeigen sind von zahlreichen Abkürzungen geprägt. Diese zu entschlüsseln, kann einer Herausforderung gleichen. Wir haben einige der wichtigsten Kürzel entschlüsselt:

  • KM: Kaltmiete
  • KT: Kaution
  • HZK: Heizkosten
  • NK: Nebenkosten
  • NKM: Nettokaltmiete
  • MKM: Monatskaltmiete
  • BWM: Bruttowarmmiete
  • EBK: Einbauküche
  • DB: Bad mit Dusche, ohne Badewanne
  • TG: Tiefgarage

4. Besichtigungszeitpunkt clever festlegen

Von einer Besichtigung bei Dunkelheit ist abzuraten. Begehe die Wohnungen mit deinen künftigen Mitbewohnern besser bei Tageslicht, um Lichteinfall, Lage und Umgebung konkret beurteilen zu können. Nur bei Tag erhaltet ihr einen realistischen Eindruck. Sollten nicht alle Mitglieder der WG an der Besichtigung teilnehmen können, solltet ihr zumindest zu zweit einen Termin vereinbaren. Denn vier Augen sehen mehr als zwei und was dir vielleicht nicht auffällt, sieht dann deine Begleitung. Wenn du noch keine oder nur wenig Erfahrungen mit Mietobjekten hast, ist es zudem ratsam, jemanden Erfahrenen mitzunehmen. Außerdem wichtig: Besichtigungen auf Werktage terminieren, um Straßen- und sonstigen Lärm in unmittelbarer Umgebung besser einschätzen zu können. An Wochenenden ist es vielerorts ruhig, während von Montag bis Freitag hohe Lärmbelästigung herrscht. Dies sollte bei der Auswahl der Wohnung berücksichtigt werden.

Welche alternativen Wohnmöglichkeiten es abseits von WGs gibt, haben wir in unserem Artikel zur Wohnsituation für Studierende in Österreich erläutert.

Tipps zur Organisation des Umzugs

Ist das perfekte Zuhause zum gemeinsamen Wohnen gefunden, musst du mit deinen Mitbewohnern den Umzug rechtzeitig und sorgfältig organisieren. Ansonsten kann das Vorhaben zum Chaos avancieren. Auf der Internetseite des Immobilienmarktplatzes immowelt.at haben wir einen umfangreichen Ratgeber mit allen wichtigen Aufgaben rund um den Umzug entdeckt. Hier findest du unter anderem Tipps zum richtigen Packen, eine Anleitung zur Anfertigung eines Möbelstellplanes, eine Checkliste zur Wohnungsübergabe und Hinweise zu elementaren Erledigungen wie dem Nachsendeauftrag, der sich bei der Österreichischen Post stellen lässt.

Bild von rawpixel unter pixabay.com (für die freie kommerzielle Verwendung)

Master Messen 2017

Weitere Standorte in Europa


Jetzt anmelden, Eintritt sparen und Messe-Besuch planen!



Master Messen 2017

Weitere Standorte in Europa


Jetzt anmelden, Eintritt sparen und Messe-Besuch planen!

Internationale Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.de - www.master-and-more.eu

MASTER AND MORE NEWSLETTER