DAS MASTERPORTAL ÖSTERREICHS
Masterabschluss in der Tasche: Wie gelingt der Berufseinstieg?

Masterabschluss in der Tasche: Wie gelingt der Berufseinstieg?

Ein österreichischer Masterabsolvent verdient nach dem Berufseinstieg durchschnittlich rund 40.000 Euro. Auch wenn es sich dabei im internationalen Vergleich nicht um hohe Summen handelt, lässt es sich von dem Gehalt durchaus gut leben - sofern nach der Master-Thesis schnell ein passender Job gefunden wird. Damit die Eingliederung in die Arbeitswelt möglichst reibungslos gelingt, sollten einige Dinge beachtet werden.

Fachleute empfehlen: Praktikum nach dem Abschluss nur in Ausnahmefällen

Für Uni- oder Hochschulabsolventen ist die Situation heute ein wenig schizophren: Einerseits gibt es in Zeiten wirtschaftlichen Aufschwung viele Optionen und Möglichkeiten, andererseits sind auch Konkurrenzkampf und Ansprüche des Arbeitgebers gestiegen. Immer wichtiger wird es, bereits bei der Bewerbung nicht nur durch gute Noten, sondern auch Erfahrungen und Praktika überzeugen zu können. Keinesfalls ratsam ist es allerdings, nach dem Studium weitere Praktika zu absolvieren: Zum einen ist es für eine Orientierungsphase, für die ein Praktikum üblicherweise hilfreich ist, bereits zu spät. Zum anderen ist die Qualifikation für einen gut bezahlten Job eigentlich vorhanden - Absolventen sollten sich also mit einem schlecht vergüteten Praktikum nicht unter Wert verkaufen. Wer allerdings gar keine Stelle findet, sollte ein weiteres Praktikum durchaus in Betracht ziehen, um die Chancen auf eine Festanstellung zu verbessern. Je nach Fachrichtung gilt es durchaus als normal, dass die Suche nach einem passenden Job bis zu einem Jahr dauert. Außerdem kann ein Praktikum in Ausnahmefällen hilfreich sein, um sich gewisse Qualifikationen anzueignen, die im Studium zu kurz kamen. Nicht in jedem Studiengang ist es darüber hinaus verpflichtend, ein Praktikum in einem Unternehmen abzuleisten. Die Arbeitgeber reagieren allerdings skeptisch auf Bewerber, die möglicherweise bisher noch gar nicht gearbeitet haben.

Kurze Ausbildung nach dem Studium: Die Traineestelle

Neben dem klassischen Direkteinstieg sind Traineestellen eine ausgezeichnete Alternative: Zwar steigt der Absolvent auch hier direkt in das Unternehmen ein; die Anforderungen entsprechen allerdings nicht jener einer konventionellen Vollzeitstelle. Auf Basis eines festen Plans wird der Neuling in das Unternehmen eingearbeitet, um später Führungspositionen bekleiden zu können. Wie bei einer betrieblichen Ausbildung werden sämtliche Stationen des Unternehmens durchlaufen, damit ein umfassendes Verständnis für den Betrieb erhalten wird.

Immer häufiger befristete Beschäftigung

Immer beliebter sind bei Arbeitgebern auch befristete Beschäftigungen von ein oder zwei Jahren. Damit wird die Arbeitnehmerschaft weiter flexibilisiert.  Für die Absolventen kann eine solche Befristung durchaus problematisch sein. Nach dem Studium sind viele Akademiker bemüht, möglicherweise eine Familie zu gründen und sich einen höheren Lebensstandard zu erwirtschaften. Wer beispielsweise für den Autokauf einen Kredit aufnehmen möchte, wird mit einem befristeten Arbeitsvertrag Schwierigkeiten bekommen - die Verlängerung ist nicht nur aus Sicht der Banken stets ungewiss.

Personaldienstleister können Einstieg vereinfachen

Vergleichsweise unproblematisch ist hingegen der Einstieg mithilfe von Personalvermittlungen. Der besondere Vorteil der Personaldienstleister liegt darin, dass ein enger Draht zu vielen Unternehmen besteht. Diesen Vorzug kann der Bewerber für sich nutzen, um nach dem Berufsabschluss reibungslos einsteigen zu können. Eine Reihe von Unternehmen überlässt das zeitaufwendige Recruiting ohnehin den Personaldienstleistern - insbesondere namhaften Branchenführern wie Randstad. Das Outsourcing der Mitarbeiterbeschaffung hat zur Folge, dass bestimmte Positionen ohnehin nur mit Zeitarbeitsfirmen zu erreichen sind. Zudem helfen die Personaldienstleister üblicherweise bei den Bewerbungen, ohne diese Leistung in Rechnung zu stellen - ein Grund mehr, den Berufseinstieg als Masterabsolventen mithilfe eines Personaldienstleisters zu realisieren.

Master Messen 2017

Weitere Standorte in Europa


Jetzt anmelden, Eintritt sparen und Messe-Besuch planen!



Master Messen 2017

Weitere Standorte in Europa


Jetzt anmelden, Eintritt sparen und Messe-Besuch planen!

Internationale Portale zur Studien- und Karriereplanung

MBA Lounge  -  Ihr Portal für MBA, EMBA und Weiterbildungs-Master  -  www.mba-lounge.de

Studienscout NL  -  Studium in den Niederlanden  -  www.studienscout-nl.de

PRAKTIKUM UND THESIS  -  Dein Einstieg in die Berufspraxis  -  www.praktikum-und-thesis.de

BACHELOR AND MORE  -  Finde dein Bachelor-Studium!  -  www.bachelor-and-more.de

INTERNATIONALE MASTER AND MORE PORTALE

www.master-and-more.de - www.master-and-more.eu

MASTER AND MORE NEWSLETTER